Chat with us, powered by LiveChat

Die Ferien sind vorbei und das Schuljahr hat begonnen. Die Schulzeit ist für viele, vor allem im Nachhinein, etwas Besonderes: man sieht seine Freunde, hat Spaß zusammen, und auch sonst gibt es kaum Verantwortung. Das ist allerdings nur eine Seite der Medaille. Schule bedeutet häufig Stress, Konkurrenzkampf und immer wachsenden Leistungsdruck. Das beginnt schon in der Grundschule, bereits hier ist es wichtig als Eltern Impulse zu setzen und die Kinder gut vorzubereiten, denn je älter sie werden desto schwieriger wird es.

Laut aktuellen Studien leiden immer mehr Kinder an Schulangst und Konzentrationsschwäche. Dafür gibt es zahlreiche Begründungen: darunter fallen unter anderem Smartphones, Fernsehen, eine ungesunde Ernährung und das daraus resultierende Schlafdefizit.

Diese Entwicklungen sind für viele Eltern erschreckend und beängstigend – wir geben ein paar Tipps für ein erfolgreicheres und glückliches Schuljahr.

  1. Vorbereitung und Organisation:

Wie wir unseren Tag starten und beenden macht für den restlichen Tagesablauf einen gewaltigen Unterschied. Vor allem am Anfang der schulischen Laufbahn macht es viel Sinn sich am Vorabend mit den Kindern zusammen zu setzen und den kommenden Tag zu besprechen. Das gibt Sicherheit und Ruhe, die Kinder wissen so was Sie erwartet.  Genauso sollte der kommende Morgen vorbereitet werden, die Kleidung sollte bereit liegen und die Schultasche gepackt sein. Gemeinsame Rituale, wie ein gemeinsames Frühstück verhelfen Kindern ihren Schultag ruhig und gelassen zu starten.

  1. Ernährung:

Was wir Essen hat Einfluss darauf wie wir uns fühlen. Ungesundes Essen verringert unsere physische und mentale Leistungsfähigkeit. Das gilt für Kinder natürlich genauso wie für uns Erwachsene. Besonders Kinder sind natürlich für die Marketingmethoden der großen Konzerne sehr anfällig, trotzdem sollte man auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten. Machen sie die Pausenbrote für ihr Kind mit etwas Salat und/oder Paprika, Karotte oder sonstigem Gemüse. Auch dunkles Vollkornbrot, Dinkel oder Roggen ist eine gute Alternative zu nährlosem Weißbrot. Eine Alternative zu Softdrinks ist selbst gemachter Eistee, der mit Honig gesüßt wird oder einfach ein Wasser mit etwas Zitrone oder Limette. Als Dessert ist Obst sehr beliebt, aber natürlich kann es auch ab und zu ein Schokoriegel sein.

  1. Schlafen und Schlafplatz

Schulkinder brauchen mehr Schlaf als Erwachsene, nämlich etwa acht bis zehn Stunden pro Nacht. Für Kinder ist der Schlafrhythmus sehr wichtig, daher sollte man die Bettzeiten nicht zu sehr schwanken lassen. Außerdem ist es gut, wenn das Kind eine Routine vor dem Schlafengehen hat (z.B.: Lesen, Zähneputzen etc.). Der Schlafplatz spielt auch eine wichtige Rolle. Es sollte sich kein Fernseher und am besten gar keine ablenkende Technik im Schlafzimmer befinden. Das Kind sollte sich wohl in seinem Bett fühlen. Die richtige Naturmatratze mit einem passenden Härtegrad und ohne Chemikalien ist hierfür genauso wichtig wie ein sauberes Umfeld und eine geeignete Bettwäsche aus natürlichen Materialien. Hier geht es zur perfekten Matratze für Kinder.

  1. Konzentration

Das ist wohl die anspruchsvollste Aufgabe. In der Schule werden Kindern viele Sachen beigebracht, aber leider nicht wie man sich konzentriert. Es wirkt ein bisschen absurd aber die Grundlage zu schaffen wird den Eltern überlassen. Wie man den Kindern beibringt sich zu konzentrieren ist theoretisch sehr einfach, es erfordert aber viel Willensstärke. Wichtig ist das man Multitasking abstellt, immer nur eine Sache macht und sich von äußeren Umständen nicht ablenken lässt. Egal ob der Fernseher beim Essen läuft, man immer wieder aufs Handy schaut oder Musik während den Hausaufgaben hört, all das schädigt die Fähigkeit sich zu konzertieren.

Diese vier Punkte können ungemein helfen das neue Schuljahr der Kinder positiv zu beeinflussen. Wichtig bei all diesen Punkten ist, dass man mit gutem Beispiel voran geht und ein Vorbild für seine Kinder ist, dann lernen sie ganz automatisch. Jetzt auf https://una-organic.de/ den ersten Schritt in die richtige Richtung machen!