Chat with us, powered by LiveChat

In den letzten Jahren hat sich unglaublich viel im Bewusstsein der Menschen getan und das ist gut so. Besonders aus den Verhaltensmustern der Generation Y lässt sich hier ein allgemeiner Trend ablesen. Wir versuchen immer bewusster zu leben und mehr auf unser inneres zu hören.  Das ist eine tolle Sache, denn dadurch achten wir mehr auf unseren Körper und tun auch unserem Planeten etwas Gutes. Die Gesundheit Trends im Jahr 2019 stehen auch ganz klar unter dem Motto Bewusstsein.

Ernährung:

In Europa erkennt man ganz klar, der Trend geht immer mehr in Richtung pflanzlich basierter Ernährung. Ein Restaurant ohne vegetarische oder vegane Gerichte ist heutzutage undenkbar. Aber nicht nur die Zahl der Vegetarier und Veganer wächst stetig, auch unter den richtigen Fleischliebhabern kommt es mehr und mehr zu einem Umdenken.

Auch in der Fleischindustrie ist das bereits angekommen, so investieren immer mehr der großen Fleischerzeuger in Unternehmen, die pflanzliche Alternativen herstellen.

Das ist einerseits erfreulich, aber andererseits auch bitter nötig, denn die Landwirtschaft hinterlässt einen wesentlich größeren CO2-Fußabdruck als es zum Beispiel der Flugverkehr tut.

Ein weiterer positiver Trend der zu verzeichnen ist, ist das auch junge Leute immer mehr auf Regionalität setzen. Hat man vor ein paar Jahren an Bauernmärkten meist Leute 60 + angetroffen, so sieht das Bild heute schon anders aus. Immer mehr junge Leute treibt es auf die Märkte, zusätzlich dazu gibt es immer mehr Start-Ups, die sich mit dem Thema regionaler Ernährung beschäftigen.

CBD:

Dieser Trend ist wohl kaum an jemanden vorbeigegangen. Auch wenn Cannabis bis vor kurzem noch als schlimme Einstiegsdroge verteufelt wurde, verbreitete sich die medizinische Anwendung von dem Wirkstoff CBD, wie ein Lauffeuer. Anders als der Wirkstoff THC wirkt CBD nicht berauschend, hat aber zahlreiche andere Effekte.

Mittlerweile wird CBD verstärkt für Schmerzpatienten angewandt. Es wirkt entzündungshemmend und soll auch bei Epilepsie oder anderen Nervenkrankheiten helfen.

Nebenbei gilt es auch als Allheilmittel bei Schlafproblemen und hilft Angstzuständen und Panikattacken in den Griff zu bekommen.

Mentale Gesundheit und Ausgleich:

Es hat zwar lange gedauert aber die mentale Gesundheit ist heutzutage kein Tabu Thema mehr. Mittlerweile wissen wir, dass zahlreiche Krankheiten im Ursprung psychosomatisch bedingt sind. Welchen Stellenwert mentale Gesundheit mittlerweile eingenommen hat sieht man an zahlreichen Beispielen. Immer mehr hört man von Work-Life Balance in diesem Zusammenhang. All-In Verträge gehören der Vergangenheit an, man arbeitet lieber Teilzeit, verzichtet dafür auf Geld und nimmt sich die Freizeit um die Akkus wieder aufzuladen.

Mittlerweile ist es auch nicht mehr verpönt sich professionelle Hilfe zu holen, wenn man mit seiner eigenen Psyche zu kämpfen hat. In Amerika gehört es mittlerweile zum guten Ton zumindest einen Psychotherapeuten zu haben, in Europa geht der Trend auch immer stärker in diese Richtung.

 

Trends sind nicht immer gut. Im Großen und Ganzen gehören aber die derzeitigen Gesundheitstrends einer positiven Bewegung an, weshalb man ihnen nicht abgeneigt sein sollte und sich ihnen wohlwissend anschließen kann.