Chat with us, powered by LiveChat

Una, die erste biologische ´Matratze in der Box´ der Welt ist ab dem 08.03.2018 erhältlich. Die Una Matratze ist frei von giftigen Schadstoffen, wie sie sonst in Standardausführungen von Schaumgummimatratzen reichlich vorhanden sind. Darüber hinaus verfügt sie über ein revolutionäres 3-Schichtensystem, das über eine Feineinstellung der Festigkeit optimalen Komfort ermöglicht. Sie ist in etwa um die Hälfte günstiger als andere vergleichbare Bio-Matratzen zu erwerben.

Derzeit kann keine Matratze vom Kunden individuell eingestellt werden, um den Komfort zu optimieren. Wie das funktioniert?
Die Una Matratze wird aus drei Schichten von Natur-Latexschaum hergestellt: fest, mittel und weich – mit einer Hülle aus Bio-Wolle und Baumwolle. Die Schichten werden, je nach individuellem Komfortbedarf, aufeinandergelegt. Dann wird die Hülle einfach mit dem Reißverschluss geschlossen. In der Probephase bewerteten acht von zehn Personen die Reihenfolge: unten fest, dann weich und oben mittel als optimal.

Ein Hauptnachteil einer künstlichen Schaumgummimatratze ist die mangelnde Atmungsfähigkeit, daher erhitzt sie leicht und führt so zu unangenehmen Schlaf. Jede Schicht einer Una Matratze wird aus vollem Natur- Latexschaum hergestellt, die zu einer um 80% besseren Atmungsfähigkeit führt. Die Hülle aus Bio-Wolle und Baumwolle ermöglicht zusätzlich eine natürliche Zirkulation von Luft und Feuchtigkeit. Das Resultat ist eine Matratze, die im Sommer kühl und im Winter warm wirkt und daher das ganze Jahr über einen guten und erholsamen Schlaf ermöglicht.

Ein weiterer Nachteil von synthetischen Schaumgummimatratzen ist, dass es eine Weile dauert bevor die Körperform bei einer Positionsänderung von der Matratze gespeichert wird. Die Una Matratze hat 7 Spezialzonen zur Unterstützung der Körperkonturen. Daher wird jede Positionsänderung innerhalb von Sekunden gespeichert. Das erleichtert die natürliche Bewegung im Schlaf.

Bei der Auswahl einer Matratze gibt es wichtige Gesundheitsaspekte zu berücksichtigen. Debra Lynn Dadd, Authorin and Bloggerin, sagt: “Du verbringst ein Drittel deines Lebens im Bett. Wenn du dich für Dinge wie biologische Lebensmittel und natürliche Schönheitsprodukte interessierst, solltest du verstehen, dass du giftigen Chemikalien viel mehr in deinem Bett ausgesetzt bist als sonst irgendwo.”*

Die meisten Matratzen werden aus Polyurethanschaum hergestellt, einem erdölbasierten Werkstoff, der flüchtige organische Verbindungen (VOCs) erzeugt, die wiederum gesundheitsschädlich sein können. Diese sind es, die den starken Geruch nach Chemikalien verursachen, wenn synthetische Schaumgummimatratzen ausgepackt werden. Die Klebstoffe, die solche Matratzen zusammenhalten, beinhalten oft Formaldehyde, während die Matratzenüberzüge chemische Flammschutzmittel enthalten: beide sind mit ernsten Gesundheitsproblemen** in Verbindung gebracht worden.

Es gibt nichts Ungesundes in einer Una Matratze. Sowohl der Latexschaum, als auch die Hülle aus Wolle und Baumwolle sind zu 100% Bio*** und Fair Trade**** zertifiziert. Der kleine ökologische Fußabdruck trägt natürlich auch zur Gesundheit bei: der Naturlatex wird nur aus nachhaltig angebauten Heveabäumen gewonnen.

Der Gründer von Una Mattress Roger van der Matten sagt: “Da so viele Matratzen aus minderwertigen chemischen Werkstoffen und billigen Kunststoffen hergestellt werden, wollten wir eine leistbare Bio-Matratze entwickeln, die den Menschen und unserem Planeten wohl tun. Indem wir die erste hochwertige Bio- ´Matratze in der Box´ entwickelt haben, können Menschen von nun an mit Rücksicht auf ihre Gesundheit und der Umwelt gut schlafen.”

Weitere Informationen zur Una Bio-Matratze findest zu hier: https://www.unamattress.de/